Aktuelles

Herbstfest im Kronenhof am 18. September

Ein Tag voller herbstlicher Genüsse.

Wir feiern die Vielfalt auf unseren Feldern. Feiern Sie mit!

Ab 11 Uhr sind Weinausschank und -verkauf bis in den Abend geöffnet. Dazu gibt es Suppe und Zwiebelkuchen aus der Winzerküche, am Nachmittag Kaffee und Zwetschenstreusel.

Im Hofverkauf haben wir diese Kartoffeln: Belana (fest), Linda (fest), Gunda (mehlig), Laura (vorwiegend festkochend) und vielleicht auch noch Annabelle (fest). Unsere Beliebte vom Torverkauf geht dem Ende zu.

Außerdem diese Kürbissorten: Patisson, Hokkaido, Butternut, Muskat, Spaghetti und Rondini.

Weiterhin bieten wir Rote Beete, bunte Beete, Steckrüben, Zucchini, Pepperoni.

Später im Jahr gibt es  Sellerie und Topinambur.

Kommen und schauen Sie unsere Kartoffel- und Gemüsevielfalt. Der Verkauf ist ab 11 Uhr bis open end geöffnet.

Wir freuen uns auf einen schönen Tag mit Ihnen in unserem Hof.

Gerne können Sie für die Straußwirtschaft einen Tisch reservieren. Das erleichtert unsere Planung. Aber auch spontane Gäste sind uns sehr willkommen.

Bei traurigem Wetter auch drinnen geöffnet, lt. Corona-Regeln dann 3-G. Nur Einkauf im Hof ohne Test mit Maske möglich.

Zettels Theater spielt Shakespeares „Cymbeline“

 


Die ganze Welt ist Bühne – und zur Zeit scheint sie eine einzige Tragödie zu sein. Was dieser Sommer braucht ist eine Komödie! Zum 25-jährigen Jubiläum spielt Zettels Theater diesmal Shakespeares Komödie „Cymbeline“.
Long, long time ago – als die Briten noch nicht mit Handtüchern die Liegestühle in Italien eroberten, sondern die Römer das keltische Britannien, findet König Cymbeline ein neues Eheweib. Seine frisch gekürte Queen, die schon mehrere Fürsten und Könige vor ihm hatte, kennt nur ein ehrgeiziges Ziel: „make britain great“. Da sind ihr und ihren Kindern, Cymbelines Kinder nur im Weg, allen voran Imogen, die Älteste.
Also kommt, was kommen muss, und es kommt uns sehr bekannt vor: die tugendsame Prinzessin wird nackt beim vorgetäuschtem Ehebruch erwischt, um Präziosen betrogen und zum „Mogxit“ gezwungen. Kontaktverbot ist unbekannt im Keltenland – man nimmt halt was kommt.

Beide Abende sind ausgebucht. Sie können sich auf die Warteliste setzen lassen und erhalten kurzfristig Bescheid.

Freitag 13. August 2021, Beginn 20 Uhr
Samstag 14. August 2021, Beginn 20 Uhr,
Einlass jeweils ab 18 Uhr

Eintritt: 17,50 €
Die Platzzahl ist wegen der Abstandsregeln stark reduziert. Ihnen wird ein Tisch entsprechend Ihrer gebuchten Kartenzahl zugewiesen.
Ein Imbiss (Spundekäs‘, Laugenbrezel, Käsewürfel, Fleischwurst (alles solange Vorrat reicht)) wird angeboten.

Tel 06725-95703 oder E-Mail an weingut@kronenhof.de

Straußwirtschaft im Kronenhof

Liebe Freundinnen und Freunde vom Kronenhof,
leider wurde das Raphiniert geschlossen. Wir danken Raphael von Trentini und Team für fünf tolle Jahre mit kulinarischen Highlights.

Auf gute Weine in unserem Hof müssen Sie auch in diesem Sommer nicht verzichten. Gerne öffnen wir  bis zum 16. Juli jeden Donnerstag und Freitag ab 18 Uhr unseren Hof. Dazu bieten wir wöchentlich wechselnd typische Straußwirtschaftsgerichte an. Unsere kleine Speisekarte finden Sie hier.

Für einen Besuch in diesem Jahr sind einige Regeln für einen schönen und sicheren Aufenthalt zu beachten, die den meisten schon bekannt sein dürften:

  • Wir gehen davon aus, dass Sie draußen sitzen möchten.
  • TESTPFLICHT: bleibt bei uns zum Schutz anderer Gäste, Familie und Mitarbeitern bestehen! Nur für drinnen erforderlich. Falls Sie drinnen sitzen möchten, so teilen Sie uns das unbedingt mit. Die Plätze innen sind sehr begrenzt. Bei Ihrem Besuch muss ein Impf- oder Genesenen-Nachweis oder ein negatives Testergebnis vorgelegt werden, das nicht älter als 24h ist.
  • MUNDSCHUTZ: Im Kronenhof ist eine medizinische oder FFP2 Maske zu tragen (auch Geimpfte und Genesene). Am Tisch darf sie natürlich ablegt werden.
  • ABSTAND: Bitte halten Sie im gesamten Haus und Hof einen Mindestabstand von 1,5 m ein.
  • DESINFEKTIONSMITTEL: Es ist Desinfektionsmittel bereitgestellt. Wir bitten Sie, dieses zu benutzen.
  • KONTAKTVERFOLGUNG & DATENSCHUTZ: Wir nutzen LUCA. Bei Ihrem Besuch sind wir nach § 6 Abs. 1 CoronaVO dazu verpflichtet, Ihre Daten (Namen, Adresse & Telefonnummer) zu erheben und ggf. an das Gesundheitsamt weiterzuleiten. Hierfür nutzen wir die LUCA APP. Wir bitten Sie, diese vor dem Aufenthalt herunterzuladen und sich bei jedem Restaurantbesuch damit einzuloggen. Natürlich ist auch eine schriftliche Registrierung möglich.
  • die Inzidenz muss im Landkreis unter 100 liegen

Liebe Gäste, wir freuen uns sehr, Sie bei uns begrüßen zu dürfen & danken Ihnen schon jetzt für Ihr Verständnis, Ihre Unterstützung und fürs Mitmachen. Vielleicht wird nicht alles wie gewohnt sein, aber unsere Herzlichkeit und Gastfreundschaft bleiben auch in solch besonderen Zeiten bestehen.

Jahrgangspräsentation – Probierpaket

Weinpaket – „Pfingstmontag“

Leider können wir auch in diesem Jahr nicht gemeinsam anstoßen.

Die Abstandsregeln verhindern ungezwungenes Probieren und Flanieren.

Stattdessen haben wir ein interessantes Probierpaket mit sechs Weinen des Angebots 04-2021 zusammengestellt.

Bald können Sie hier die Weinbeschreibungen im Video abrufen.

 

 

 

 

Wohnzimmer-Weinprobe am 13. März 2021

Da wir uns weiterhin nicht persönlich treffen können, starten wir das Weinjahr mit einer Online-Probe direkt bei Ihnen im Wohnzimmer. Wir präsentieren sechs ausgesuchte Bioweine, berichten von unserer aktuellen Arbeit, tauschen uns aus über Wein, Winzerküche, Gott und die Welt. Das alles am 13. März ab 19 Uhr über die Plattform Zoom Meetings.

Weiterlesen „Wohnzimmer-Weinprobe am 13. März 2021“

PIWI-Rebsorten – Die Zukunft des Weinbaus?

Cabertintrauben im Weinberg

Solaris, Sirius, Muscaris. Ihre Namen klingen bisweilen nach Weltall, nach Unbekanntem, nach Aufbruch. Ein Zeichen des Aufbruchs wollen die Züchter*innen und Pflanzer*innen von PIWI-Sorten setzen, hin zu einem nachhaltigen Weinbau. Dass das Bekenntnis zur Ökologie nicht auf Kosten des Weingenusses gehen muss, können Sie an unseren Kronenhof-Weinen schmecken. Jahrhundertelang kultivierte Rebsorten haben darin genauso Platz wie neue PIWIs. Weiterlesen „PIWI-Rebsorten – Die Zukunft des Weinbaus?“